The Toasters

1983 wurden die Toasters von Exil-Engländer Rob 'Bucket' Hingley in der Lower East Side Manhattans gegründet. Als Schmelztiegel verschiedenster kultureller Einflüsse drückt New York City dem Toasters-Sound nach wie vor seinen unverwechselbaren Stempel auf. So bunt wie das Leben der Stadt ist auch die Zusammensetzung und musikalische Bandbreite der Band: Neben Mastermind Bucket, aus dessen Feder die Mehrzahl der Songs (und sozialkritischen Texte) stammen, sorgt der jamaikanische Sänger und Toaster Jack Ruby Jr. mit seiner souligen Stimme für den einzigartigen Stil. Die Toasters bringen eine einzigartige Mixtur aus World-Beat, Soul, Rap, Reggae und Ska mit Rock- und Punkeinflüssen auf die Bühne. Das Resultat ist eine Mischung extrem tanzbarer Musik, die von der Band selbst »East-Side-Beat« genannt wird. (Info: Grover Records)

Link zur The Toasters Homepage
  
Toasters: One More Bullet
Skaforty: »Tja … nun sitze ich hier und soll was zu der neuen Toasters-Scheibe schreiben, die den verheißungsvollen Namen 'One More Bullet' trägt. Selbst Schuld! Musste ich denn auch laut 'hier' rufen, als es um das Verteilen von diversen Rezi-Scheiben ging?! Na ja ... irgendwie soll es wohl klappen, schließlich handelt es sich hier um eine meiner Lieblings-3rd-Wave-Ska-Band, die bereits seit 1981 ihr Unwesen treibt und somit im Jahre des Herrn 2006 25-jähriges Bestehen feierte und stolz auf eine sehr erfolgreiche Tour-Karriere mit über 4.000 weltweit gespielten Konzerten zurückblicken kann. Wer solche Hits wie 'Weekend in L.A.', 'Shocker', 'Matt Davis', 'Eastside Beat' und viele weitere am laufenden Band produziert (...und Dackel mag – Anmerkung der Redaktion), kann kein schlechter Mensch sein und wer dabei noch stillstehen kann, tja, dem ist halt nicht mehr zu helfen.
Fangen wir mal mit der Hülle an. Ob die CD im edlen Digi-Pak oder eher in der schnöden Juwel-Box kommt, vermag ich leider nicht zu sagen, da das mir vorliegende (Rezi)Exemplar als Selbstbaukasten in meinem Briefkasten lag, sprich, nur mit einem Booklet (welches überwiegend aus Werbung für „Leech Records“ besteht aber was durchaus üblich sein mag) und dem CD-Hüllen-Rückseiten-Inlet. Das ganze in sehr angenehmen Rot-Brauntönen gehalten und das Booklet – so wie es die Tradition verlangt – ziert eine (Comic-)Zeichnung und zwar im 60er-Jahre Krimistil.

Der Opener 'What A Gwan' erklingt im üblichen Toasters-Gute-Laune-Ska-Gewand. Das einzige Lied das ich kenne ist 'Life In A Bubble' und befindet sich als Auskopplung auf bereits 2005 erschienenen Megalith-Labelsampler Vol. I und ist für mich eins der besten Lieder auf dem Silberling. Die ganze CD macht da weiter, wo das Vorgänger Album 'Enemy Of The System' aufgehört hat. Der Herr Bucket drückt auch diesem Album seinen unverwechselbaren Stempel auf, und das ist auch gut so.

Auf der CD befinden sich 11 Lieder (sowie ein nettes Blues-Brothers-Outro) und geht – zu meinem Leidwesen – nur sehr kurze 36 Minuten und 17 Sekunden.

Ein Meilenstein ist dieses Album sicher nicht, da gibt es ganz klar bessere wie z. B. 'Skaboom', 'Don´t Let The Bastard Grind You Down' oder auch 'Two Tone Army' aber 'One More Bullet' passt absolut in den Reigen der bisher zahlreichen Veröffentlichungen und wenn ich es geschafft habe, die CD-Hülle zusammen zu basteln, wird sie eine sehr gute Figur neben den anderen in meinem CD-Schränkchen machen!

Frage: kann ich nun eine Kaufempfehlung für diese CD aussprechen? Radio Eriwan antwortet: Kannst Du bedenkenlos, wobei eingefleischte East Side Beat-Fans sie eh schon längst ihr Eigen nennen werden, dagegen sollten angehende Toasters-Fans doch zuerst auf eine der oben genannte Platten zurückgreifen oder eventuell auf das Best-Of-Album 'History Book'.«

Tracklisting:
1. What A Gwan
2. Night Train To Moscow
3. Where´s The Freedom?
4. Life In A Bubble
5. Run Rudy Run Redux
6. You´re Gonna Pay
7. Bits And Pieces
8. When Will I Be Loved
9. One More Bullet
10. Step Up
11. El Chopo
12. Blues Bros. Outro ...
CD: Stomp, 2007
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
Perry Slalom: »Schon seit den frühen achtziger Jahren des vorvorletzten Jahrtausends sind ja die Toasters schon in Sachen Ska unterwegs und geben damit die Dinosaurier der Szene. Bei dem biblischen Alter, in welchem sich die Brötchenröster befinden, ist es nicht verwunderlich, dass sie nach dem tragischen Scheiden des ersten Ska-Labels nach den Kreuzzügen, Bucket Hingleys Moon Ska NYC, drei Jahre brauchten, um eine neue Pflegeanstalt für ihre nächste Scheibe zu finden. Im Sinne eines gut geölten Netzwerkes haben sie auf Asian Man, Jump Up!, Grover und den diversen Moon Ska-Ablegern ihre Heimat gefunden. Schön übrigens zu sehen, dass eine solche Koryphäe wie Bucket nicht im Regen stehen gelassen wird. Für Paranoia besteht also kein Anlass, den Status als "Enemy Of The System" müssen sich die Toasters schon selber erarbeiten. Sie geben sich aber auch wirklich Mühe: Auf typisch hohem Niveau wird mal Sozialkritisches vorgetragen, mal über vermeintliche Freunde lamentiert, aber auch der Weg zur Party in Rio beschrieben.
 
15 Jahre nach den Ska Killers sind sie aber etwas ruhiger geworden, im Gegensatz zu D.L.T.B.G.Y.D. werden keine Highspeedstücke mehr durch den Verstärker gejagt. Eine gewisse Melancholie hat sich ins System geschlichen, feindlich ist die aber auch nicht; selbst wenn man aktuell keinerlei Melancholie in sich trägt, lassen einen die Harmonien von "Pendulum" unweigerlich den Blues fahren. Experimentierfreudig sind sie geblieben, "Can I Get Another" z.B. transportiert Gimmicks a la Beck auf dem Offbeat. Wenn Roadie Barney wiederholt sein Fett abkriegt, offenbart sich eine Stärke der Toasters: Obwohl einige Stücke schon auf "Dog Eat Dog" zu hören waren, kriegen sie auf dem Album wenigstens ein neues, gut hörbares Gewand.
Wenn man sich also an seinen Feinden messen lässt, sollte man auf solche wie die Toasters stolz sein.«

Toasters - Enemy Of The System
1. Skafinger
2. Enemy of the system
3. Dog eat dog
4. Pirate radio
5. Sweet home town Jamaica
6. Sitting on top of the world
7. Modern world America
8. Why oh why
9. Pendulum
10. Can I get another
11. Barney
12. If you loved me
(Grover, AAD, 02)

Auch als LP erhältlich:
Toasters- »Enemy Of The System«
LP: (Grover, 02)
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
  
Florian Heilmeyer: »Nein, nein, dies ist keine neue Platte der Toasters, sondern eine Zusammenstellung angeblich seltener Stücke der ältesten New Yorker Ska-Band. Über den Grad der Seltenheit kann man nun vortrefflich streiten. 'Running Right Through the World' ist natürlich eines der sehr guten Toasters-Stücke, aber es ist NICHT selten. Und 'Social Security' war immer eines der legendären alten Stücke, aber es ist bereits auf dem 'New York Fever'-Album. Das ist doch nicht selten? Die Live-Stücke sind höchstens lustig, im übrigen auch auf den regulären Alben 'Frankenska' bzw 'Live in L.A.' veröffentlicht. Selten sind dann eher die Sampler-Beiträge 'Davina', das wunderbare 'Monkeys Can't Drink" (aufgenommen als die LOWER EAST SIDE BUCKS) und 'Don'T Blame Me'. Die sind immerhin für die Menschen interessant, die die Toasters super finden, aber sich deshalb noch lange nicht alle Ska-Sampler kaufen.«

Toasters - Rare As Toast
1. 2-Tone Army (Special Forces Mix)
2. I`m Running Right Through The World
3. Sitting On Top Of The World (Remix)
4. Davina (What You Doin' To Me?)
5. One Track Mind (Live, London 1989)
6. Monkeys Can`t Drink
7. Don`t Blame Me - Los Toasters Con Blanqu
8. Social Security (2000 Ad Version)
9. East Side Beat (Live In La)
10. 2 Tone Army (Blues Reprise) :
11. I'm Running Right Through The World (Video)
CD: Moon Ska, 2002
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
DUB 56 ist das groovigste Album der Toasters. Die Besetzung von 1994 mit Coolie Ranx als zweitem Sänger und der - inzwischen zum NY Ska & Jazz-Ensemble abgewanderten - Bläsersection, wurde mit dem Saxophon von Lester Sterling (Skatalites) und der sexy Stimme von Mo Asumang (Liebe, Sünde) erweitert. Zusammen mit den seit Jahren erstmalig wiederveröffentlichten Live-Aufnahmen vom Skavoovee '93 Festival in L.A. ist diese CD mit insgesamt 75 min. Spieldauer ein Muß für jede Sammlung. (Info: Pork Pie)

Toasters - Dub 56 & Live In L.A.
1. Direction
2. Freedom
3. Mona
4. Dancin'
5. Dub 56
6. Sweet cherie
7. Tunisia
8. Little hidden secrets
9. Marlboro man
10. Ain't nuthin'
11. Razor cut
12. Legal shot
13. Midnight hour
14. Goody, goody
15. Weekend in L.A.
16. History book
17. Decision at midnight
18. Mona
19. Thrill me up
20. Legal shot
21. Shebeen
22. East side beat
CD: PorkPie, AAD
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
7" Single von Grover:
Toasters - Dog Eat Dog
Single 7": Grover Rec, 2000
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
  
Two Tone Army ist so, wie ein gutes Toasters-Album sein sollte: kraftvoller 2Tone-Ska und groovige Reggae- und Rocksteady-Beats. Die Toasters sind mit diesem Album wieder etwas härter und ursprünglicher geworden. wer auf Klassiker wie "Eastside Beat" oder "Pool Shark" steht, sollte sich dieses Album anhören. Guter Tradition folgend, haben die Toasters ihre Besetzung mit prominenten Gastmusikern erweitert: Laurel Aitken, Lester Sterling von den Skatalites, Jerry McGee von den Ventures und Django von Stubborn Allstars. (Info: Pork Pie)

Toasters - Two Tone Army
1. Two tone army
2. Talk is cheap
3. Friends
4. Secret agent man
5. Cuck Berry
6. Mouse
7. Hard man for dead
8. Don't come running
9. Properly
10. Maxwell smart
11. I wasn't going to call you anyway
12. Speak your mind
13. Skaternity
CD: EfA, 1996
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
Toasters - T-Time / Thrill Me Up
1. Worry
2. Havana
3. One track mind
4. Paralyzed
5. Don't say forever
6. Choose
7. Lies
8. Roseanne
9. Eastside beat
10. T-Time
11. Go girl
12. Don't blame me
13. Haitian frustation
14. Decision at midnight
15. Frankenska
16. Thrill me up
17. Ska killers
18. Johnny go ska
19. Keep on going
20. Rhapsody in bluebeat
CD: EfA, 1990
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
Toasters - D.L.T.B.G.Y.D.
1. Don't let the bastards grind you down
2. Fire in my soul
3. I'm running right through the world
4. Underground town
5. Gimme some lovin'
6. Devil and A. 45
7. Daddy cry
8. Today's a good day
9. Jackie Chan
10. Rude, rude baby
11. Everything you said has been a lie
12. Spooky graveyard
13. Big red
14. Bye, bye baby
15. Weekend in L.A.
16. Woyay
17. Rhythm and pain
CD: Grover, 1997

Auch als LP erhältlich:
Toasters - D.L.T.B.G.Y.D.
LP: Grover,97
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
   
Für alte und neue Toasters-Fans veröffentlichte Pork Pie mit dem Album "History Book" eine Zusammenstellung der interessantesten Stücke der letzten fünf Toasters - Alben: Skaboom, T-Time, New York Fever, Dub 56 und Two Tone Army. Von Klassikern wie East Side Beat oder Pool Shark bis hin zu neuen Songs wie Two Tone Army enthält das Album nicht weniger als 19 Tracks. Die Songauswahl stammt von Prof. Richie (Dr. Ring-Ding) höchstpersönlich, das Cover von Skaos - Frontmann Mad Wolley. (Info: Pork Pie)

Toasters - History Book
1. East side beat
2. Matt Davis
3. Weekend in L.A.
4. Manipulator
5. Mr. Trouble
6. One track mind
7. Havana
8. Ska killers
9. Pool shark
10. New York fever
11. History book
12. Legal shot
13. Dancin'
14. Midnight hour
15. Ain't nuthin
16. Freedom
17. Talk is cheap
18. I wasn't going to call you anyway
19. 2tone army
CD: PorkPie,AAD, 87-96
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
New York Fever ist vielleicht das poplastigste Album der Toasters. Dies kommt allerdings nicht von ungefähr: kein geringerer als Buck's Freund Joe Jackson produzierte dieses Album. Neben Buck ist hier noch der frühere Toasters-Sänger Cashew Miles zu hören, der auch schon auf dem Album T-Time zu hören ist und durch eine supergeile soulige Stimme herausragte. (Info: Pork Pie)

Toasters - New York Fever
1. New York fever
2. Ploughshares into guns
3. History book
4. Social security
5. Shebeen
6. B27
7. Too hip to be cool
8. Johnny forsake her
9. Pool shark (Reprise)
10. Too much happening
11. Night train
12. Ploughshares(Dancehall Mix)
13. Shebeen(Chat Mix)
CD: MOON SKA, 1992
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
 
Toasters - Ska Killers
1. Go Girl
2. Don't Blame Me
3. Haitian Frustration
4. Decision At Midnight
5. Frankenska
6. Thrill Me Up
7. Ska Killers
8. Johnny Go Ska
9. Keep On Going
10. Rhapsody In Bluebeat
11. Talk Is Cheap
12. Pool Shark
13. Weekend In L.A.
14. Shocker!
15. Toast On The Coast
16. Manipulator
17. Mr. Trouble
18. Abc's
19. East Side Beat
20. Now Or Never
21. So Long, Buck
CD: M.I.L., 1996