Tokyo Ska Paradise Orchestra
(auch 'SKA-PARA' oder 'T.S.P.O.' genannt)
  
Die derzeit erfolgreichste japanische Ska-Band, deren Sound nahezu alle Spielarten des Ska mit Einflüssen aus anderen Bereichen verbindet.

Seit 1989 sind die neun Vollblutmusiker des Tokyo Ska Paradise Orchestra tonangebend in der japanischen Musikszene und bieten eine unachahmliche Mischung aus rasanten Ska-Rhythmen, jazzigen Improvisationen und innovativen Dub-Nummern. Von ihren sieben bisher erschienenen Originalalben, ist bis jetzt nur 'Full-Tension Beaters' - Grover sei Dank! - auf einem europäische Label erschienen. Die anderen Direkt-Importe aus Japan lohnen sich auch, sind aber leider sehr kostspielig.

Grover-Records: »Schon seit ihren Anfängen sind sie tonangebend für die japanische Musikszene und haben diese auch vielfach stimuliert. Ihre Originalalben und ihre mehr als 700 Konzerte in und außerhalb Japans belegen diese Ausnahmestellung eindrucksvoll. Die kompromißlosen Live Shows stehen nicht weniger für höchste Professionalität als auch für Geradlinigkeit und treue Verbundenheit zu ihrer Basis.

TSPO sind nicht nur Vollblutmusiker, sondern sind auch regelmäßig als DJs aktiv, die verschiedenste Dancefloor-Sounds für das Label 'Justa Records', welches sie 1989 entdeckte, produzieren.«

Link zur T.S.P.O. Homepage
 
Fotos un Bericht vom Konzert des T.S.P.O.
im Backstage - München am 17. Juli 2007

Fotos vom Konzert des Tokyo Ska Paradise Orchestra
im Kölner Underground am 28. August 2004



  

Tokio Ska Paradise Orchestra - Wild Peace
Erhältlich als CD und als CD plus DVD
01-Come on
02-Hoshi furu yoru ni
03-Taiyou ni onegai
04-Pinzoro
05-Ska pedalada
06-Ame no mokuyoubi
07-Sapphire no hoshi
08-Walkin alone
09-The pretender
10-White light
11-Tuioku no lilac
12-Love theme from the godfather
13-Better days gonna come
CD: Cherry Red, 2006
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Dr. Maluma: »Endlich mal ein Tonträger vom Tokyo Ska Paradise Orchestra zu einem akzeptablen Preis. Dafür bekommt man dann einen Best Of-Sampler, garniert mit einem Querschnitt ihrer musikalischen Leckerbissen. Als Sahnehäubchen gibt's noch zwei Videos obendrauf. So lasse ich mir das TSPO gerne schmecken. Danke Cherry Red und Rough Trade!«

Tokio Ska Paradise Orchestra -
Ska Me Crazy-the Best of
1. The last bandolero
2. 5 days of tequila
3. A quick drunkard
4. Call from Rio
5. Soul growl
6. (We know it's) All or nothing
7. Skull collector
8. Howlin' wolves
9. Lovers' walk
10. The movin' dub (on the whole red satelites)
11. Film makers bleed
12. Theme from enter the dragon
13. Down beat stomp
14. Ska me crazy (Live At Eurockeénnes)
15. Film makers bleed (Promotion Video)
16. Monster rock (Live At Eurockeénnes) (Video)

CD: Cherry Red (Rough Trade), 2005
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Tokio Ska Paradise Orchestra - Answer
1. TONGUES OF FIRE
2. NASTY BLUES
3. japanische Titelangabe
4. LEFT WITH THE DOG
5. STAMPEDE MARCH
6. FAMILY TREE
7. SMOKY TOWN
8. AZURE
9. STOROKE OF FATE
10. TWILIGHT SLIDER
11. OPEN YOUR EYES
12. japanische Titelangabe
13. japanische Titelangabe
14. japanische Titelangabe
CD: Justa, 2005
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
 
Dr. Maluma: »Ein sehr vielseitiges Album.«

Tokio Ska Paradise Orchestra -
»High Numbers«
1. Rendezvous in space
2. 24 hours to ska
3. A quick drunkard
4. Put on fresh sex
5. Natty parade
6. Ocean to ocean
7. The last bandolero
8. Rule of danger
9. japanische Titelangabe
10. Lovers' walk
11. Wreckin' ball
12. The third era
13. Skank in my bones
14. japanische Titelangabe
* CD mit Kopierschutz

CD: Justa, 2003
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.



allska-Bewertung:
specials.jpg
  
Dr. Maluma - allska.de: »Dieses Live-Album des T.S.P. O. fängt recht betulich und jazzig an, aber steigert sich nicht nur was die Geschwindigkeit, sondern auch was den Stil anbelangt. Spätestens nach der Halbzeit geht es stellenweise brachial zur Sache: schräg, schnell und abgedreht voller Breaks und musikalischer Überraschungen. Einige Stücke kennt man zwar schon von der Grover Veröffentlichung 'Full-Tension Beaters', doch das Meiste ist erfrischend neu. Da kann man nur sagen 'Ska me crazy' (Track 11) mit dieser 'Monster Rock'-Scheibe' (Track 16).«

Tokio Ska Paradise Orchestra -
»Gunslingers - Live Best«
1. Dizzy's blues
2. japanische Titelangabe
3. Manteca
4. Bridgeview
5. japanischer Titelangabe
6. japanischer Titelangabe
7. Thanks for a lot of comin'
8. The king of the mosh pit
9. Howlin' wolves
10. japanischer Titelangabe
11. Ska me crazy
12. japanischer Titelangabe
14. 5 days of tequila
15. japanischer Titelangabe
16. Monster rock
17. japanische Titelangabe
CD: AvexInc., 2002)
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.



allska-Bewertung:
specials.jpg
 

Tokio Ska Paradise Orchestra -
»Stompin' On Downbeat Alley«
1. (We Know it's) All Or Nothing
2. Mekureta Orange feat tajima takao
3. Down Beat Stomp
4. Skull Collector
5. Call from Rio
6. Hai no Shiro
7. Skaholic Generation
8. Canaria naku sora feat Chiba Y
9. Soul Growl
10. Annyakuro
11. One Eyed Cobra
12. Utsukushiku Moeru Mori ft Okuda Tamio
14. Boggie's Not Dead
15. And The Angels Sing
CD: AvexInc., 2002)
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Perry Slalom: »Woran liegt es eigentlich, dass ausgerechnet die Japaner immer die durchgeknalltesten von allen sind? Schaut man sich mal den Back-Katalog von z.B. Asian Man oder California Roll an, um nur zwei Labels mit japanischen Bands zu nennen, fällt einem auf, dass es in Japan anscheinend keine 'reinen' Ska-Bands gibt. Fast ausschließlich gemischt tritt uns japanischer Ska vor die Ohren, und fast immer ist er wahnsinnig schnell.

So auch beim Tokyo Ska Paradise Orchestra. Schon nach dem Anhören des ersten Stückes wird einem klar, wie die Tokioten sich das Paradies vorstellen: Schnell, laut und hektisch. Und wie man bereits am Cover sieht, gibt es für die Band nur eine Richtung: Schnell nach vorn. Und darin sind sie gut - sogar hervorragend. Die neun brauchen keinen Vergleich zu scheuen. Ihr Arrangement ist perfekt auf schnellen Uptempo-Ska abgestimmt, die Bläser spielen melodie- und abwechslungsreich und verhaspeln sich selbst bei schnellsten Passagen oder Jingles nicht.
 

llska-Bewertung:
specials.jpg

Die eigentliche Klasse der Gruppe erschließt sich dem Hörer relativ deutlich: Trotz aller Schnelligkeit bleiben die Japaner immer lässig, bleibt immer ein bißchen Melancholie in den Stücken. Immer wieder nimmt das Orchester Anleihen bei klassischen Vorbildern wie Gillespie oder Ellington und gibt klassischen Stücken mit hämmernder Surfgitarre und ihrem Tempo einen völlig neuen Sound. Insgesamt ist das Tokyo Ska Paradise Orchestra mit "Full-Tension Beaters" eine gute Scheibe gelungen, wenn das Album erst mal ein wenig gesackt ist, dürfte die Band in einem Atemzug mit z.B. den Articles oder dem New York Ska Jazz Ensemble genannt werden.«

Dr. Maluma - allska.de: »Mir fehlen die Worte... ...grandios, genial, göttlich... Der Sound geht stellenweise ab wie eine Rakete, dann wieder relaxter Ska mit Big-Band-Feeling voller Breaks und Überraschungen. Herrliche Schweineorgeleien, Dubs, rotzige Bläsersätze – musikalisch auf höchstem Niveau.«

Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Full-Tension Beaters«

1. Filmmakers bleed
2. 5 days of Tequila
3. Theme from enter the dragon
4. Skarada dub
5. Brave eagle of Apache
6. Jon Lord
7. Howlin' Wolves
8. The "Big Man" still standing
9. Monsoon town
10. Interlude
11. Guts for saxophonne
12. Interlude
13. Streaming tears
14. Sayonara Mina-sama
15. In a sentimental mood
CD: Grover, 2000

Auch als LP erhältlich:
LP: Grover, 00
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.

 
Dr. Maluma - allska.de: »Die teuerste CD, die ich mir je zugelegt habe, aber: Ich bereue nichts! Es werden auf diesem Album mehr oder weniger bekannte Filmmusiken gecovert und dieses auf satten 25 Tracks! Mein absolutes Lieblingsstück, welches mächtig unter die Haut und auch sonst abgeht, ist der Track Nummer 5 mit dem Titel "The Towering Inferno" oder "The Bowling Inferno". Lustig hingegen ist der Track Nummer 22 die "Kung-fu Disco" inspiriert von dem bekannten japanischen TV-Drama "San-nen B-gumi Kinpachi-Sensei". Track Nummer 23, eine Parodie auf die Filmmusik von "Kramer gegen Kramer", welches auf japanisch zu "Crane-sha Crane-sha" umgemünzt wurde und "Kranwagen - blaues Fahrrad" bedeutet, entfaltet hingegen schon symphonische Ausmaße und Klänge, die auch einen Ritt der Walküren alt aussehen lassen (Ich danke Akiko, der dieses für mich übersetzt hat.) Alles in allem ein Album, das man sich gerne öfters anhört, da es viel zu entdecken gibt. Aber Vorsicht: dem puristischen Ska-Fan sei gesagt, dass es auf dieser Scheibe wenig Ska zu hören gibt!«

Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Tondemo Crisis«

25 Titel (Angabe auf japanisch)
*** Japan-Import
CD: Avex, 1999)
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

allska-Bewertung:
specials.jpg

 
Dr. Maluma - allska.de: »Das Tokio Ska Paradise Orchestra spielt Frank Zappa. Wer mal einen nicht zensierten "verskaten" Zappa hören möchte liegt hier goldrichtig.«

Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Frank Zappa«

1. G-spot tornado
2. What ever happened to all the fun in the world
3. Royal march from 'L' Histoire Du Soldat'
4. Stick it out
5. Theme from Lumpy Gravy
6. Don't you ever wash that thing
7. Oh no
8. The orange county lumber truck
9. Twenty small cigars
10. Would you like a snack
11. Overture to a holiday in Berlin
12. How could I be such a fool
13. Happy together
14. Sleep dirt
15. America drinks & goes home
CD: Ryko, 1999
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.



allska-Bewertung:
specials.jpg
 
Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Tokyo Strut«

Enchanched CD mit Multimedia-Teil
für den PC und Mac!

1. Starlight Express
2. You don't know
3. Skoal
4. Route 135
5. Watch that man
6. Do you feel like going to Disco!?
7. Extra
8. Paradise boogie back
9. What does it take
CD: Epic, AAD, 1996
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
 
Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Grandprix«

1. Jam
2. Stubborn kind of fellow
3. Pit No. 1
4. Skung-fu man '95
5. What a wonderful world
6. Watermelon
7. Pit No. 2
8. Let's stay together
9. Just a little bit of your soul
+ 5 Titel (Angabe in japanisch)
CD: Sony, 1993-95
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.


allska-Bewertung:
specials.jpg
  
Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Fantasia«

1. Happening
2. Fantasia 1
3. Magical Fin
4. Interceptor
5. Dream Express
6. Blue Mermaid
7. Steppin' On The road
8. Fantasia 2
9. Moments In Heaven
10. Red Bird Ballad
11. Skadon
12. Black Swan Lake
13. Lemomn Drop
14. High Speed Bus
15. Fantasiaa 3
16. Sweet
CD: Sony, 1994
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Pioneers«

1. Buzz Saw
2. Mornng Scale
3. Marai No Tara
4. A Piece Of Peace
5. Goo Gung Gung
6. Rappa To Musume
7. Yama
8. The Look Of Love
9. Dawn Song
10. Searchlight Corner
11. Itsuka Dokokade
12. Sweet Peach Queen
CD: Sony, 1993
*** Japan-Import
Zur Zeit leider nicht erhältlich.
 
Tokio Ska Paradise Orchestra -
»Tokio Ska Paradise Orchestra«
1. Pedorazu
2. Skaravan
3. Sukambo
4. Just A Little Bit Of You
5. Holiday
6. Christmas Ska

CD: Sony, 1990
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
 
Dr. Maluma: »Sehr empfehlenswert: 5 Sterne!«

Tokyo Ska Paradise Orchestra
»Ska Para 1st«

1. Strange Bird
2. Vampire
3. Monster Rock
4. Kozou no Koushin
5. Uhan no Hito
6. Tin Tin Deo
7. Getsumenbutou
8. Nigai Namida
9. Inishie no hana
10. Golden Tiger
11. Hit The Road Jack
12. Doki doki Time
13. Kimi to boku )
CD: Sony, Epic 1990
*** Japan-Import
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

allska-Bewertung:
specials.jpg