Laurel Aitken - »Godfather Of Ska«
  
Laurel Aitken gehört zu den unumstrittenen 'Folk Heroes' Jamaikas. Seine immense Schaffenskraft bei der Entwicklung der typischen Musikstile der Insel - Ska und Reggae - und deren Verbreitung in Europa spiegelt sich in unzähligen Alben, Singles und Hits wider. Die Musik des noch immer aktiven Veteranen brachte ihm die Beinamen 'Godfather Of Ska' und 'Highpriest Of Reggae' ein.

Als der Ska zum Ende der 50er Jahre auf Jamaika entstand, gehörte Laurel Aitken gemeinsam mit den Skatalites zu jenem engsten Kreis von Musikpionieren. Seine erste Single 'Little Sheila/Boogie In My Bones' von '58 wird von einigen Experten als die erste Ska-Aufnahme überhaupt betrachtet.

Während der sechziger Jahre und nach seiner Umsiedlung nach England arbeitete er für zahlreiche Labels und entwickelte seinen Stil von Ska über Rock Steady bis hin zum Reggae. Sein Charme und seine Energie, gepaart mit der Zeitlosigkeit seiner Songs wie 'Sally Brown', 'Rudi Got Married' oder 'Skinhead' machen es möglich, daß seine Karriere nun schon über fünf Jahrzehnte währt.
(Info: Grover Records)

Foto: Phil Hale aus dem Buch »The Story Of Jamaican Music«
 
Florian Heilmeyer: »Dem Mann mit dem goldigen Lächeln können gar nicht genug Denkmäler gesetzt werden. Der wunderschöne Club Ska (London) wollte im Januar 2004 ein Konzert mit dem Meister der Skaherzen organisieren, leider wurde Laurel etwa 7 Wochen vorher mit den ersten Zeichen seiner letztlich tödlichen Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert.

Ohne ihn aber für ihn fand dann ein Tribut-Konzert der Extraklasse statt (DVD 1): Prince Buster, The Riffs, The Ruts, Natty Bo, Intensified und noch viel mehr standen mit Sicherheit zum ersten mal so eng beieinander auf einer Bühne. Die Aufzeichnung dieses Superhit-Konzerts ('Sugar Sugar', 'You’re No Good', 'Sally Brown', 'Double Barrel') brachte man Laurel ins Krankenhaus, was seine Genesung quasi über Nacht bewirkte. Der alte Mann soll Tränen vergossen haben. Zum Dank für all die Unterstützung (als ob sich Gott bedanken müsste) trat der 'Godfather' dann noch einmal im Club Ska auf (DVD 2).
Die Spuren der Krankheit lassen sich bei dieser Aufzeichnung allerdings nicht verbergen – wer auf einem seiner früheren Konzerte war und seine Energie, seine Tanzlust und seine klare Stimme mit diesem Auftritt vergleicht, der wird ein oder zwei Tränen kaum verdrücken können. Zusammengesunken steht Laurel direkt am Bühnenrand, krächzt 'Bad Minded Woman' und muß in der Mitte des Konzerts von der Bühne (Rico und Dennis Alcapone machen eine hochklassige Lückenfüllung). Dann kommt der Meister noch einmal für Sally Brown und Skinhead zurück. Überwältigend. Rührend. Tragisch. Die Welt ist nach seinem Tod nicht mehr dieselbe. Ich bin sicher, Gott hat für Laurel eine besonders kuschelige Wolke reserviert.«

DVD-Video:
Laurel Aitken - Live at Club Ska (2 DVDs)
Doppel DVD: Auf der ersten DVD ist das letzte Konzert von Laurel Aitken vom Januar 2005 zu sehen, auf DVD 2 das Benefizkonzert vom Januar 2004. Beide Konzerte fanden im legendären londoner »Club Ska« statt.
2 DVDs Club Ska 2005

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Laurel Aitken - Rudi Got Married
1. Rudi got married
2. Honey come back to me
3. Big fat man
4. It's too late
5. Mad about you (mit Potato 5)
6. Sahara (mit Potato 5)
7. Skinhead
8. Hey little girl
9. Sally Brown
10. J'taimerai toujous (I love you yes I do)
11. Eh mon amour
12. Don't turn your back
13. I love you , yes I do
14. Peggy Sue
15. Rude boy dream
16. Hitchhike
17. Ringo the gringo
CD: 7158324 (Grover, AAD, 80-96
)
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »Rudi Got Married«
LP: Grover, 80-96
  
Laurel Aitken - »Rise & Fall«
1. You got me rockin'
2. Baby baby
3. Back to New Orleans
4. Shinhead train
5. Bug-b-boo
6. Heile heile
7. Boogie rock
8. Rasta man power
9. Who's taking you home
10. Rise & fall
11. It's too late
12. Shoo bee do
13. Bouncing woman
14. Daniel saw the stone
15. Fire in my fire
16. Gimme back mi dollar
17. Brother David
18. Sweet Jamaica
19. Whole lotta rock
20. Jesse James
CD: 4243436 (Grover, AAD, 62-75
)
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »Rise & Fall«
LP: Grover, 62-75
 
Perry Slalom: »'Guten Tag, mein Name ist Laurel Aitken, wir hatten bereits das Vergnügen.' So, oder so ähnlich, könnte man Grovers Veröffentlichungspolitik des netten Patenonkels charakterisieren. Stimmt nämlich. Der Ausnahmestellung des goldbezahnten Kubaners und dem Faninteresse an seiner Musik entsprechend erscheinen zum wiederholten Male dessen Perlen im neuen (aber ungeschliffenen) Gewand. Nach den Pama-Jahren und dem heißen Sommer von 1963 ist 'Godfather Of Ska' aber thematisch nicht an ein Label oder eine Recording-Session ausgerichtet, sondern eine lose Zusammenstellung von Singles aus der entsprechenden Zeit.
badman.jpg
Dafür ist diese Scheibe allerdings auch diejenige, auf der schon eher die beliebtesten Klassiker Aitkens gefunden werden können, so z.B. 'Propaganda', 'Shake" oder 'Street Of Glory'. Schade ist nur, daß im Booklet auf begleitende Informationen verzichtet werden muß. Gerade bei solch einer querbeeten Kompilation sollten wenigstens Erscheinungsjahr oder Label zu den einzelnen Songs genannt werden. Vielleicht liegt dies aber daran, daß Originalplattenbesitzer und Obertrojaner Gaz Mayall, der die Zusammenstellung verantwortet, eben diese zurückhielt. Vielleicht standen diese Infos aber auch gar nicht nicht auf der letzten Veröffentlichung dieser Zusammenstellung. Vielleicht irre ich mich ja, aber vielleicht kann ich auch bald wieder zu 'Mister Popcorn' skanken. Das war auch schon mal auf einer 'Godfather Of Ska' und war auch von Gaz gesammelt.

Allerdings ist diese 'Godfather Of Ska Vol. 3' die kultigste unter den bisherigen Laurel-Aitken-Compilations.«

Audio 5/00: »In Teil 3 der 'Godfather Of Ska'-Serie brilliert Altmeister Aitken in Stücken von '63 bis '66 mit jamaikanischem Off-Beat.«

Laurel Aitken - »Godfather Of Ska«
1. Shake
2. Jamboree
3. Let my people go
4. Rock of ages
5. Jericho
6. Take off my pyjamas
7. Clementine
8. Coconut woman
9. Woman is sweeter
10. Bag-a-boo
11. Ring don't mean a thing
12. Revival
13. This great day
14. Propaganda
15. What a weeping
16. Madame Sorosie
17. I don't want no more
18. Call the doctor
19. Jenny Jenny
20. Street of glory
21. Life
CD: Grover, AAD, 63-66

Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
 
Laurel Aitken - »The Long Hot Summer«
1. Bad minded woman
2. Mary
3. Adam and Eve
4. Hometown
5. Devil or angel
6. Sunshine
7. Freedom train
8. Life
9. Remember my darling
10. Fire
11. The Saint
12. Peace perfect peace
13. One more river to cross island
14. In my soul
15. Lion of Judah
CD: 8640895 (Grover, AAD, 98)
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »The Long Hot Summer«
LP:
Grover Rec, 98
 
Laurel Aitken - »The Pama Years«
11. Apollo 12
2. Donkey man
3. John B.
4. Walk right back
5. Scandal in Brixton market
6. Don't be cruel
7. Benwood Dick
8. Blue mink
9. Soul jerker
10. Reggae 69
11. I got to have your loving
12. I will never let you down
13. Baby please don't go
14. Reggae popcorn
15. I'll never love any girl
16. The best I can
17. True love
18. Save the last dance
CD: 8422679 (Grover, AAD, 69-71)

Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »The Pama Years«
LP: Grover Rec, 98
 
Laurel Aitken - »The Story So Far ...«
1. Roll jordan roll
2. Little Sheila
3. Boogie in my bones
4. Bartender
5. It's too late
6. Zion city
7. Sugar sugar
8. Bad minded woman
9. Rudi got married
10. Sally Brown
11. Mad about you
12. Sahara
13. Boogie with the Bartender
CD: 8346449 (Grover, AAD)
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »The Story So Far ...«
LP: Grover Rec, 98
 
Perry Slalom: »Nicht nur ein Mal hat der 'Godfather of Ska' sich von Bands begleiten lassen, die zu diesem Zeitpunkt bereits die ersten Meriten als aufstrebende Nachwuchs-Skabands gesammelt hatten. Und mehr als nur einmal wurden diese Bands zu wahren Stars der Szene, wie z.B. die Loafers oder Potatoe 5. Nicht gerade wenig Vorschuss für eine Band ist es also, wenn der nette Herr Aitken sich für eine Zusammenarbeit interessiert. Mit CJC könnte Laurel Aitken sich ein Haus bauen, soviel zahlen die jungen Schwaben auf diesen Vorschuss zurück: Schon lange hat keine Backing-Band so gut auf den 'Kubaner' gepasst.
Mit einem schon sprichwörtlich handwerklichen Geschick schaffen CJC es, für jeden Song das passende Arrangement zu treffen, ebenso wie die richtige Stimmung. Zwar braucht es nicht viel, um mit diesem Sänger einen guten Song zu präsentieren, die Musik ordnet sich bei Aitken ohnehin dem Sänger unter, die Effekte und Jingles sind stets einfach gehalten, einzig der Sound muss satt, breit und stimmig sein. Die Crew schafft jedoch mehr als das: Schon lange hat keine Band so viel Temperament und Inspiration aus Aitken herausgeholt, gemeinsam entwickeln sie eine überragende Spiellaune. Einige Stücke des Albums ('Cockroach' im Marichi-Ska-Stil, 'Pretty Baby' als Rocksteady und natürlich 'Brown Eyed Girl' als Cover) haben das Zeug, zu Perlen jeder Plattensammlung zu werden.

Der absolute Adelsschlag für CJC dürfte aber sein, dass sie auf einigen Stücken mitsingen, ich habe zumindest noch nie Laurel Aitken im Chor gehört - und diese Erfahrung lohnt sich wirklich.«

Laurel Aitken - »Jamboree«
1. Jamboree
2. Dance wid'me, baby
3. Get ready rock steady
4. Brown eyed girl
5. Rudeboy is back in town
6. We people
7. Woman is sweeter than man
8. Pretty baby
9. Fulfillment
10. Cokroach
11. Rudeboy dream
12. I'm still in love with you, girl
CD: Grover, 2000

Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

Auch als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »Jamboree«
LP: SPV
    
Perry Slalom: »Da dachte ich, ich könnte ein paar flapsige Bemerkungen über die groversche Veröffentlichungspolitik in Sachen Laurel Aitken machen (siehe 'Godfather Of Ska'), und dann erwischen die Münsteraner mich mit dermaßen heruntergelassenen Hosen! Wie bereits einige andere CDs von Laurel Aitken ist auch '... Meets Floyd Lloyd & The Potatoe Five' eine Wiederveröffentlichung eines Originals aus den Archiven von Gaz Mayall.
Vorliegender Player gehörte jedoch in den Achtzigern zu den Ska-LPs schlechthin und sorgte bei so manchen Plattenspielern zu durchgescheuerten Tonabnehmern.
Der extremste mir bekannte Fall ist ein mir näher bekannter Discover-Autor: Als ich Ende der 80ies mit ein paar Psychos rumzuhängen begann, erbte ich von einem Einhorn eine Madness-, eine Loafers-LP und einen Sampler namens 'Ska For Ska's Sake' (meine drei ersten Ska-Platten), die mich jedoch nur mäßig interessierten (auch die Musikrichtung - die eignete sich zum Pogen auf der Klosterfete, aber damals stand 'Should I Stay Or Should I Go' von den Texans zu allem am besten!). Der gleiche Kollege nahm mir damals auch das Originalalbum auf Kassette auf. Nach mehrmaligem Hören war es vor allem ein Song, der mich in Beschlag nahm: 'Sally Brown' (klar). Präziser ausgedrückt war es vor allem eine Passage, die so wichtig war: Der Instrumentalteil zwischen 1:50 und 2:20 und da genau die Auflösung der Harmonien bei 2:16 - 2:18 (das hab ich damals mit meiner Tissot-Rockwatch mitgestoppt!), der mich so richtig aus dem Häuschen brachte und meine erste Leidenschaft für Ska ins Leben rief. Betreffende Version von 'Sally Brown' ist für mich nach wie vor die einzig authentische. Und die Kassette eine der drei Dinge, die ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Nach einem Streit über die Version auf 'Ringo The Gringo' mit meinem besten Freund hat meine damalige Freundin mich für bescheuert erklärt und verlassen.

Das mit der Loafers-LP (mit der einzigen authentischen 'Skinhead'-Version) hab ich übrigens nur gesagt, um zu zeigen, wie überragend 'Laurel Aitken Meets Floyd Lloyd & The Potatoe Five' wirklich ist.«

Als LP erhältlich:
Laurel Aitken - »Meets The Potatoe 5«
1. Tear Up
2. Jesse Jackson
3. Spin On Your Head
4. Big City
5. Western Special
6. Sally Brown
7. Mad About You
8. Sahara
9. Long Time (I've Been Watching You)
- extended Version -
LP: 3186055 (Grover Rec, 00)
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.