APB - Ska trifft New-Wave

APB aus Leeds/Großbritannien wurden im Sommer 1998 von Jim D. (Gitarre u. Gesang), Jim P. (Bass) und Steve (Schlagzeug) gegründet. Ihr gegenwärtiges Line Up wurde durch Rachel (Keyboard), Kev (Syntheziser u. Schlagzeug) und Chris (Gitarre) vervollständigt.

APBs Sound ist eine eigenwillige Mischung aus Two-Tone Ska, Reggae und Dub angereichert mit gesellschaftskritischen Texten.

APB hatten viele Gigs im Norden Englands so auch im 'Cavern Club' in Liverpool mit Link 80 und dem im 'Josephs Well' in Leeds mit King Django. Im Sommer 2002 tourte APD mit Bobby Six Killer.
  
Dr. Maluma - allska.de: »Der Sound von APD ist einfach genial! Schräger New Wave-Sound à la Gang of Four trifft Ska. Wabernde Dub-Klänge untermauern irgendetwas zwischen Clash und Specials-Sound und das alles so schön locker, und lebendig, dass es keine Sekunde gekünstelt wirkt. APD: 'Bitte mehr davon!'«

APB - »Karoshi (Work Yourself To Death)«
1. CCTV
2. Yami
3. Sign Of The Time
4. Advertising is Vandalism
5. Don't Change It
6. Storm
7. Jam #2

Das Album ist ist leider außerhalb Großbritanniens nur schwer erhältlich, kann aber direkt bei »Do The Dog Music« bestellt werden.