Best Of: Tonträger-Empfehlungen
  
Hier habe ich eine Liste mit Ska-Tonträgern zusammengestellt, die mir an das Herz gewachsen sind oder die Ska-Geschichte geschrieben haben.

Dieses ist keine repräsentative Charts-Liste, sondern einfach eine Liste einiger guter Tonträger, die ich ohne jegliche Bedenken dem Ska-Liebhaber oder besonders denen, die es werden möchten, empfehlen kann.
Ska-Punk werdet Ihr in dieser Liste nicht finden, da das nicht meine Baustelle ist. Diese Liste wird gelegentlich erweitert, wenn es mir sinnvoll erscheint. Aber schaut selbst.
  
The English Beat - I Just Can't Stop It

Die 1979 in Birmingham gegründete Band »The English Beat« gehört zweifelsohne neben den »Specials« und »The Selecter« zu den wichtigsten und treibenden Kräften der 2-Tone-Bewegung.

Mit gesellschaftskritischen Texten z.B. »Stand down Margaret« - einem Anti-Thatcher-Song, aber auch auch Stücken wie »Mirror in the bathroom«, »Click click« und »Tears Of A Clown« einem Remake des Smokey Robinson-Klassikers, spielten sie sich in die Herzen ihrer Fans. Nach Auflösung der Band gründeten Andy Cox and David Steele 1982 zusammen mit Roland Gift die »Fine Young Cannibals«.

Tracks
1. Mirror in the bathroom
2. Hands off ... she's mine
3. Two swords
4. Twist & crawl
5. Rough rider
6. Click click
7. Big shot
8. Whine & grine/Stand down Margaret
9. Noise in this world
10. Can't get used to losing you
11. Best friend
12. Jackpot
CD: London, 1980



allska-Bewertung:
specials.jpg

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Dr. Ring-Ding & The Senior Allstars - Dandimite
Dr. Maluma: »'Dandimite' ist für mich definitiv eine der besten und fettesten Ska- und Reggae-Scheiben der 90er Jahre. Mit dem 1995 veröffentlichten 15-Track starken Album begibt man sich auf eine Zeitreise durch die verschiedensten Stile der jamaikanischen Musik. Egal, ob es sich um Ska, Early Reggae, Dancehall, Rock Steady oder Calypso handelt, jedes Stück klingt authentisch und macht Lust auf mehr. Neben wahren Klassikern wie 'Save A Bread / Save A Toast-Medley' von Justin Hinds & the Dominoes oder dem fetten 'Got My Boogaloo' von Jackie Mittoo werden Eigenkompositionen wie 'Big Man' oder '(Want Me) Money Back' zum Besten gegeben, die den jamaikanischen Originalen in wirklich nichts nachstehen.

Die meisten Stücke wurden analog und mono aufgezeichnet, so dass das Gefühl entsteht, dass die Lieder ebenso wie die Originale klingen. Unterstützt wurden 'Dr. Ring-Ding & The Senior Allstars' bei 'Dandimite' unter anderem von Gastmusikern wie Derrick Morgan, Götz Alsmann und Karsten Riedel (The Frits, Alpha Boy School).
7407691.gif

allska-Bewertung:
specials.jpg
Bei Depressionen wirken ab sofort Melodien statt Medikamente. Dr. Ring-Ding & The Senior Allstars sind DAS Gegenmittel bei schlechter Laune. Wer dieses Album nicht kennt, hat etwas versäumt. Unbedingt zulegen!.«

Tracks:
1. Phone talk
2. Dandimite ska
3. Big man
4. Medley: Save a bread/Save a toast
5. Money back
6. Got my boogaloo
7. Bellevue asylum
8. What a day
9. Latin goes ska
10. Rudeboy style
11. Stay out late
12. Knocking on my door
13. Man in the street
14. One scotch, one bourbon, one beer
15. Gloria
CD: Grover, 95
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
   
The Dualers - Melting Pot

Dr. Maluma: »The Dualers sind die beiden Brüder Simon (Si) und Tyber samt Backing Band. Ihnen wurde die jamaikanische Musik sozusagen in die Wiege gelegt, da schon ihr Vater Bill Cranstoun mit dem 'Savoy Sound System' in London unterwegs war. Wen wundert es, dass sie dann als junge Männer in den spätern 90ern mit einer mobilen Sound-Anlage durch England tingelten und alte Jamaika-Hits in Fußgängerzonen und Einkaufszentren zum besten gaben.

Erste größere Beachtung fanden The Dualers im Oktober 2004, als Sie mit Ihrem Song 'Kiss On Lips' auf die Nummer 21 der britische Charts rutschten. Im November 2005 brachten Sie Ihre zweite Single 'Truly Madly Deeply' raus, die es bis auf Platz 23 der englischen Charts schaffte.

Als nächstes folgte der Longplayer 'Melting Pot' auf dem ein Hit den nächsten jagt und ein Ohrwurm nach dem anderen aus den Lautsprechern erklingt. Ein mitreißender Mix aus Ska, Rock Steady und Early Reggae lässt in musikalischer und textlicher Hinsicht keine Wünsche offen.«

Tracks:
1. Don't Go
2. Wake Up
3. Take A Trip
4. Urban Spirit
5. What A Result
6. Jack The Ripper
7. Long Time
8. Truly Madly Deeply
9. Stole The Show
10. Won't Let You Go
11. Ain't That A Shame
12. Last Call For Free Town
13. Kiss On The Lips Play Sample
14. Finally Your Day Has Come
15. Money
CD: The Dualers, 2006


allska-Bewertung:
specials.jpg

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

  
Engine 54 - Tribute
Engine 54 gelingt es die Faszination des Ska gut zu vermitteln. Die Berliner Band hat sich nach dem großen Hit der "Ethiopians" benannt.

Die Stimmen des Gesangsduos Thomas & Nana geben der Musik von »Engine 54« einen prägnanten, unverwechselbaren Stil. Auf ihrem Album "Tribute" finden sich 13 Rocksteady-Klassiker in überarbeiteten Versionen und Neuinterpretationen wieder; z.B. "You're No Good" (K. Boothe), "Rub Up, Push Up" (J.Hinds) oder "Problems" von Desmond Dekker, mit dem zusammen Engine 54 eines ihrer ersten Konzerte (Riverbank-Festival 2001) nach ihrem Neubeginn gegeben haben.

Dr. Maluma: »Angenehme Musik, sauber produziert, wunderbar zum Relaxen...«

Tracks:
1. Grazing in the grass
2. Archy wah wah
3. Stop making love beside me
4. Stay away
5. African beat
6. You're no good
7. Breakfast table
8. Rub up push up
9. Love to call you babe
10. Rockin' good way
11. Problems
12. Traffic jam
13. The tide is high
CD: Grover, 2002


allska-Bewertung:
specials.jpg
Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Hepcat - Right On Time

Dr. Maluma: »Eigentlich sind alle Hepcat-Scheiben durch die Bank große Klasse. Die Tonträger der kalifornischen Band vermitteln alle jede Menge Wärme und Gefühl im traditionellen Ska- und Rock Steady-Gewand.«

Tracks:
1. Right on time
2. I can't wait
3. Goodbye street
4. The secret
5. Pharoah's dreams
6. No worries
7. Mama used to say
8. Rudies all around
9. Tommy's song
10. Nigel
11. Together someday
12. Baby blues
13. Open season...Is closed
CD: Epitaph, 1997

hepcat.gif

allska-Bewertung:
specials.jpg
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Hepcat - Scientific
1. Country Time
2. Bobby & Joe
3. Black Sky
4. Solo
5. Keep On
6. Home
7. Dollar Dance
8. Come Out
9. Clarence
10. Anita Hill
11. Positive
12. Lovin' Man
13. Relation
14. Marcus Garvey
15. The Foot
16. Yoko Zuna
CD: BetterYouth, 1996
hepcat.gif

allska-Bewertung:
specials.jpg
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Rude Rich & The Highnotes - Change The Mood
Dr. Maluma: »Auf ihrem Album 'Change The Mood' werden Rude Rich & The Highnotes zusätzlich bei vier Stücken von Rico Rodriguez, dem Altmeister der Offbeat-Posaune, begleitet. Alles in allem ist die Scheibe rundum gelungen, sauber produziert und vermittelt eine so wohlig, lässige Atmosphäre, dass man glauben könnte, die Niederlande lägen in der Karibik.«

Tracks
1. Intro
2. Hey Senorita( Only CD)
3. Ten times sweeter than you
4. The Cat
5. Black Starliner
6. Beyond
7. Anywhere you want to go
8. Grandma Ska
9. Change the mood
10. Melodies of war
11. Give it up
12. I am what I am
13. Anywhere you dare to dub
14. Grandma Dub
CD:
Grover, 2001

Auch als LP erhältlich:
Rude Rich & The Highnotes
»Change The Mood«

LP: Grover, 2001


allska-Bewertung:
specials.jpg

Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

 
Skatalites - From Paris With Love
'The Foundations Of Jamaican Music' THE SKATALITES präsentieren das 2002 Studio-Album! Sie erschufen einen unnachahmlichen Sound aus Jazz, Calypso, Mento und R'n'B und nannten ihn 'Ska' - das neues Studio-Album 'From Paris With Love', ist eine lustvolle Reflexion dieser Geschichte mit Klassikern wie 'Guns Of Navarone', 'River To The Bank', 'Freedom Sound' und 'Trip To Mars'.
1. Garden of love
2. Glory to the sound
3. From Russia with love
4. Ska fort rock
5. When I fall in love
6. Freedom sounds
7. Trip to mars
8. Pata pata
9. Lester's mood
10. Golden love
11. African beat
12. River to the bank
13. Thinking of you
14. Guns of Navarone
15. Rock fort rock .
CD: CELLU,2002



allska-Bewertung:
specials.jpg
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
  
The Selecter - Too Much Pressure
Epochale englische SKA-Band aus der 2-Tone-Ära.

1979 nahmen Gittarist Noel Davis und Schlagzeuger John Bradbury von den Specials mit dem Produzenten Roger Lomas den Titel 'The Selecter' auf. Da die Musik gut ankam, wurde die gleichnamige Band mit Pauline Black gegründet. Ihre großen Hits waren u.a.: 'On My Radio', 'Three Minute Hero' und 'Too Much Pressure'. - Ein 'Muss' für jeden Ska-Fan...«

Tracks:
1. Three Minute Hero
2. Everyday
3. They Make Me Mad
4. Missing Words
5. Danger
6. Street Feeling
7. My Collie (Not a Dog)
8. Too Much Pressure
9. Murder
10. Out on the Streets
11. Carry Go Bring Come
12. Black and Blue
13. James Bond
14. Selector
15. On My Radio
16. Too Much Pressure
CD: 2-Tone
selct.jpg

allska-Bewertung:
specials.jpg
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Specials - The Specials

Dr. Maluma: »Ihr Album 'The Specials' – viel zitiert: von Elvis Costello produziert – dürfte allgemein bekannt sein. Es wurde vom Magazin »Spex« in die Liste der 100 wichtigsten je produzierten Platten aufgenommen und ist ein absolutes 'Muss' füe jeden Ska-Fan.

S. Hantel in HiFiVision 1/92: »Die Gruppe reicherte das Repertoire mit Elementen aus Reggae, Soul, Funk und New Wave an. Zudem belebten die Spezialisten ihre Songs mit hintergründigen Texten.«

Tracks:
1. A message to you Rudy
2. Do the dog
3. It's up to you
4. Nite klub
5. Doesn't make it alright
6. Concrete jungle
7. Too hot
8. Monkey man
9. New era
10. Blank expression
11. Stupid marriage
12. Too much too young
13. Gangsters
14. Little bitch
15. You're wondering now
ENHANCED SECTION: Gangsters (Videoclip)
Too Much Too Young (Videoclip)
CD: Two Tone,79)
*** digitally remastered
ROLLING STONE ALBUM GUIDE ***1/2

specials.jpg

allska-Bewertung:
specials.jpg
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
  
Tokio Ska Paradise Orchestra - Full-Tension Beaters
Perry Slalom: »Woran liegt es eigentlich, dass ausgerechnet die Japaner immer die durchgeknalltesten von allen sind? Schaut man sich mal den Back-Katalog von z.B. Asian Man oder California Roll an, um nur zwei Labels mit japanischen Bands zu nennen, fällt einem auf, dass es in Japan anscheinend keine 'reinen' Ska-Bands gibt. Fast ausschließlich gemischt tritt uns japanischer Ska vor die Ohren, und fast immer ist er wahnsinnig schnell.

So auch beim Tokyo Ska Paradise Orchestra. Schon nach dem Anhören des ersten Stückes wird einem klar, wie die Tokioten sich das Paradies vorstellen: Schnell, laut und hektisch. Und wie man bereits am Cover sieht, gibt es für die Band nur eine Richtung: Schnell nach vorn. Und darin sind sie gut - sogar hervorragend. Die neun brauchen keinen Vergleich zu scheuen. Ihr Arrangement ist perfekt auf schnellen Uptempo-Ska abgestimmt, die Bläser spielen melodie- und abwechslungsreich und verhaspeln sich selbst bei schnellsten Passagen oder Jingles nicht.

allska-Bewertung:
specials.jpg

Die eigentliche Klasse der Gruppe erschließt sich dem Hörer relativ deutlich: Trotz aller Schnelligkeit bleiben die Japaner immer lässig, bleibt immer ein bißchen Melancholie in den Stücken. Immer wieder nimmt das Orchester Anleihen bei klassischen Vorbildern wie Gillespie oder Ellington und gibt klassischen Stücken mit hämmernder Surfgitarre und ihrem Tempo einen völlig neuen Sound. Insgesamt ist das Tokyo Ska Paradise Orchestra mit "Full-Tension Beaters" eine gute Scheibe gelungen, wenn das Album erst mal ein wenig gesackt ist, dürfte die Band in einem Atemzug mit z.B. den Articles oder dem New York Ska Jazz Ensemble genannt werden.«

Dr. Maluma - allska.de: »Mir fehlen die Worte... ...grandios, genial, göttlich... Der Sound geht stellenweise ab wie eine Rakete, dann wieder relaxter Ska mit Big-Band-Feeling voller Breaks und Überraschungen. Herrliche Schweineorgeleien, Dubs, rotzige Bläsersätze - musikalisch auf höchstem Niveau.«

Tracks:
1. Filmmakers bleed
2. 5 days of Tequila
3. Theme from enter the dragon
4. Skarada dub
5. Brave eagle of Apache
6. Jon Lord
7. Howlin' Wolves
8. The "Big Man" still standing
9. Monsoon town
10. Interlude
11. Guts for saxophonne
12. Interlude
13. Streaming tears
14. Sayonara Mina-sama
15. In a sentimental mood
CD: Grover, 2000

Auch als LP erhältlich:
LP: Grover, 00

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
  
V.A. - Speechless - Ska & Reggae: The Instrumental Way
music outlook 4/2003: »17 Ska und Reggae Tracks. Ohne Gesang, nur Instrumente, höchstens mal jemand der einzählt, aber sonst lediglich 100% Off-Beat-Charme... Perfekt. Schön und superlativ. Danke Plattenfirma.«

Riddim #7 Mai/Juni 2003: »Sehr abwechslungsreich - und durchweg gut - kommt ein neuer Sampler aus dem Hause Grover Records zu deren 10jährigem Jubiläum... Neben den Originators wie Rico und den Skatalites finden sich Bands von Los Angeles bis Sankt Petersburg und von London bis Madrid wieder, bringen Jazz, Folk, Salsa und asiatische Musik auf einen Nenner. Eine gelungene Compilation, die alle Bereiche des modernen und traditionellen Ska auslotet und sowohl dem Hörer mit gehobenen Anspruch wie auch dem Freund tanzbarer Rythmen zusagen wird.«


allska-Bewertung:
specials.jpg
Dr. Maluma - allska.de: »Den beiden obigen Rezensionen oder besser gesagt Lobeshymnen ist nichts hinzuzufügen. 1a Ska im Easy-Listening-Format, und das ist bestimmt nicht negativ gemeint. Die perfekte Musikuntermalung für eigentlich alles.«

V.A. - Speechless -
Ska & Reggae: The Instrumental Way
1. Dr. Calypso: Tribut to Tommy McCook
2. The Skatalites: Freedom sounds
3. T.S.A.: Teardrop
4. The Articles: Spread satin
5. The Potato 5: Western special
6. Court Jester's Crew: Feel the spirit
7. Malarians: El cafetal
8. Stubborn Allstars: Buccaneer bay
9. Rico and His Band: Easy does it
10. Eastern Standard Time: Dahil sa iyo
11. St. Petersburg SkaJazz Review: Four
12. Rude Rich & The High Notes: Grandma Ska
13. Victor Rice: Gravity
14. New York Ska Jazz Ensemble: Yo Mama
15. Dr. Ring Ding & The Senior Allstars: Golden Gate
16. Caribbean Beat Combo: Round midnight
17. After Hours: Round midnight
CD: Grover, 2003

Auch als LP erhältlich:
V.A. - Speechless -
Ska & Reggae: The Instrumental Way
LP: Grover, 2003


Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
  
Sampler: Best Of Ska
Diese 3 CD-Box bietet mit 36 Tracks viel Ska für kleines Geld. Sie ist damit besonders gut für Einsteiger geeignet, die sich eine Übersicht über die Ska-Musik verschaffen wollen. Während die Stücke vor allem aus den 60er Jahren in einer mäßigen Tonqualität daher kommen, welches daran liegt, dass es eben Originalaufnahmen sind, kann sich der Rest sehr gut hören lassen.

Tracks:
1. Madness: One step beyond
2. The Specials feat. Rico: A message to Rudy
3. The Selecter: Three minute hero
4. Dave & Ansel Collins: Double barrel
5. Harry Johnson & The All Stars: Liquidator
6. Rico: Sea cruise
7. Pauline Black: I can see clearly now
8. Desmond Dekker: The Israelites
9. The Skatalites: Guns of navarone
10. Special A.K.A.: Free Nelson Mandela
11. Lord Tanamo: I'm in the mood for ska
12. The Maytals: Monkey man
13. The Pioneers: Let your yeah be yeah
14. Symarip: Skinhead moonstomp
15. Bodysnatchers: Let's do the rock steady
16. The Ethiopians: Train to skaville
17. Carlos Malcolm: Bonanza ska
18. The Selecter: On my radio
19. Madness: The prince
20. Byron Lee & The Dragonaires: Jamaican ska
21. The Specials: Ghost town
22. Rico: Carolina
23. The Selecter: Missing words
24. The Pioneers: Long shot kick the bucket
25. Dave & Ansel Collins: Monkey spanner
26. Tony Tribe: Red red wine
27. Desmond Dekker: 007 (shanty town)
28. Lee Perry: Doctor Dick
29. The Ethiopians: Free man
30. The Techiques: I'm so in love with you
31. The Paragons: The tide is high
32. Pato Banton: Baby come back
33. Lord Tanamo: You belong to my heart
34. Special A.K.A.: Gangsters
35. The Skatalites feat. Don Drumond: Don de lion
36. The Selecter: James Bond
37. Special A.K.A.: Too much too young
38. Desmond Dekker: You can get it if you really want
39. The Selecter: The selecter
40. The Melodians: Sweet sensation
41. The Upsetters: Return to Django
42. The Swinging Cats: Mantovani
43. The Apollinaires: The feeling's gone
44. The Specials: Rat race
45. Harry Johnson & The All Stars: The dog
46. Lord Creator: Hurry up
47. The Maytals: Let's jump
48. The Riots: Yea yea
49. Derrick Harriot: Monkey ska
50. Baba Brooks: Girls town ska
51. Desmond Dekker: Get up edina
52. The Selecter: The whisper
53. The Untouchables: F.B.I. (I spy for the)
54. The Specials: Stereotype
CD: Disky
upnears.gif
 Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.