Slackers - »Close My Eyes«
Perry Slalom - Oktober 2003: »In schöner Regelmäßigkeit melden sich die Slackers mit neuem Material. Nachdem sie zuletzt mit "Live At Ernesto's" die in ihrer Heimat New York eher spärliche Bühnenpräsenz auf CD ausgeglichen haben, setzen sie mit der neuen Scheibe konsequent ihren auf dem letzten Studioalbum beschrittenen Weg fort. Bereits auf "Wasted Days" entfernten sie sich mit ihrem Offbeat ein gutes Stück vom Trad-Ska der klassischen Prägung hin zu eleganteren Klängen. Wo vor allem europäische Vertreter der Oldschool-Spielweise nach wie vor auf Druck und Rhythmik zurückgreifen und inhaltlich immer noch auf Rude Boy-Thematiken setzen, liegt bei den Slackers zunehmend auf Klangfülle und Eleganz.Erstaunlicherweise bedienen sie sich hierzu einer ziemlich "rough" klingenden Aufnahmetechnik sowie wenigen, akzentuiert eingesetzten Effekten wie dem gelegentlichen Drehen am Hallregler.

Anscheinend hat die Zusammenarbeit mit den großen Namen des Ska auch für einiges Selbstvertrauen und Ruhe gesorgt, allen Songs hört man ein fast unverschämt klingendes Selbstbewußtsein heraus. So hält sich beispielsweise Sänger Vic Ruggiero mit dem Einsatz seiner charismatisch herben Stimme gerade soweit zurück, daß sein Gesang sich nur haarfein an den so eleganten Instrumenten reibt. Insgesamt führt dies dazu, daß von "Close My Eyes" wohltuend entspannte Musik ertönt. Reggae, langsamer Rocksteady und Ska halten sich in ihren Anteilen ungefähr die Waage. Der eine oder andere hätte sich vielleicht eine stärkere Ausrichtung hin zum Tanzbaren gewünscht, aber dies ist schon das beinahe perfekte Slackers-Album, das zu erwarten war.«

Tracklisting:
1. Shankbon
2. Old Dog
3. Axes
4. Bin Waitin
5. Real War
6. Lazy Woman
7. Mommy
8. Don't Wanna Go
9. Who Knows
10. Close My Eyes
11. I'll Stay Away
12. Decon Dub
CD: Hellcat/Epitaph, 2003


Auch als LP erhältlich:
Slackers - »Close My Eyes«
LP: Hellcat/Epitaph, 2003
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.