Kalles Kaviar - Ooh Ooh Yeah Yeah

Florian Heilmeyer: »Nach dem tragischen Ende von 'Frau Doktor' können 'Kalles Kaviar' aus der Schweiz nun wohl den Thron der Offbeat-Band mit dem dümmsten Namen für sich ganz alleine in Anspruch nehmen. Aber wir wollen lieber über die Musik sprechen. Denn mit ihrer neuen CD setzen Kalles Kaviar ein großes Ausrufezeichen in die Landschaft des entspannten Offbeats. Ja, das hier ist ihre absolut beste Platte – und ich habe Gründe für diese Behauptung:

Erstens ist die weiche Wärme ihres Offbeats schon immer ganz besonders in der kalten, regnerischen und trüben Jahreszeit äußerst willkommen gewesen, insofern kommt diese Platte (vier Jahre nach der etwas durchwachsenen 'Lime Time') genau zur rechten (Jahres-)Zeit. Zweitens haben sie eine grandiose neue Sängerin, Jana Kouril, die dem gewohnten Gesang von Andi Schaer eine ganz neue Farbe an die Seite stellt und deren Stimme auch aus Coverversionen von lange Bekanntem wie 'You'll Loose A Good Thing' hervorragende, eigenständige Songs machen kann.


Link zur
Kalles Kaviar
MySpace-Seite
mit Hörproben

Das tut drittens der Abwechslung auf dieser Platte sehr gut, ob bei den Rocksteady-artigen Duetten (ganz groß: 'I Hear You Calling Me') oder bei den Solo-Liedern (kaum minder groß: 'Put On Your Dancing Shoes'). Seien wir ehrlich, der Rocksteady / Reggae / Old-Ska auf den alten Platten von Kalle und seinem Kaviar lief doch stets Gefahr, noch vor dem Ende der CD eintönig zu werden und aus der Entspannung wurde Langeweile. Das ist nun wie fortgeblasen. Auch, weil die Schweizer hier plötzlich einen grandiosen Instrumental-Stomper wie 'Troubled Water' einstreuseln, als hätte kurz die Originalbesetzung der Skatalites im Studio vorbei geschaut. Erstaunlich.

Wer etwa die Pepperpots mag (wer mag die nicht?), der ist auch hier bestens aufgehoben. Man könnte auch sagen: Wer noch keine Heizung hat, der kann sich ja diese CD kaufen. Denn die Musik von Kalles Kaviar ist genauso warm und wohlig wie wenn man nackt mit seiner Liebsten und einem Becher heiße Schokolade mit Marshmallows auf einem Schaffell vor dem offenen Kamin liegt. Doch, tatsächlich, diese Platte ist wirklich: Ooh Ooh Yeah Yeah!«

Tracks:
01. Ooh Ooh Yeah Yeah
02. Put On Your Dancing Shoes
03. King And Queen
04. Keep Losing Ground
05. I Hear You Calling Me
06. Troubled Water
07. You’ll Lose A Good Thing
08. Gun The Man Down
09. The Train Is Leaving
10. Back To My Heart
11. You’re Too Bad
12. Every Little Thing
13. Stuck On You
14. Police In The Car
15. Passion Love
CD: Leech Records, 2010

Diesen Tonträger bei Leech Redda bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.