Special Guests - Can't Stand Sitting
 
Perry Slalom: »Der alte Treppenwitz hat Beine gekriegt: Die Specials Guests haben ihr zweites Album auf dem Markt und nennen es kalauernderweise auch noch 'Can't Stand Sitting'.

Leider besitzen sie nicht mehr musikalischen Einfallsreichtum und Witz als bei der Nomenklatur. Zwar spielen sie eine ausgewogene Mischung aus schnelleren und nachdenklicheren Stücken, haben auch mal die Idee, zweistimmig zu singen, und verspielen sich nicht. Auch haben sie ganz nette Arrangements entworfen und experimentierten mit langsameren Latin-Elementen, variieren Tempo und Intersität des Ska-Beats.
Spätestens der vollkommen blasse Sänger und die langweiligen Melodien nehmen einem jedoch das Interesse an der Musik der Specials Guests. Außer bei zwei oder drei Stücken gelingt ihnen immer mal wieder der Mißgriff, Stilmittel unstimmig miteinander zu vermischen, Phasen, die als Breaks gerade so ausreichen, zum Hauptthema zu machen und darüber zu vergessen, dass ein Song auch eine Melodie oder einen Refrain braucht.

Das alles führt dazu, dass man die Musik der Special Guests nur bemüht, aber vollkommen unlässig und uninspiriert nennen kann. Da versucht jemand, die Originale zu kopieren, weiß aber nicht wie.«

Tracklisting:

1.Calimocho
2.Rhythm'n'brass
3.Another truth
4.Female spy
5.Laughing death
6.One love
7.Por unos pesos
8.Double
9.Back
10.No place to hide
11.Take the ska-train
12.Wicked Sheila
13.Close to sun
14.Tal vez
CD Rabazco, 2000

Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

bllinks.gif